ANNA | GIULIA MONTANARI

Giulia Montanari begann ihre Gesangsausbildung im Bayerischen Landesjugendchor, wo ihr jährlich Projekte mit namhaften Chorleitern, wie Peter Dijkstra, Mariss Jansons und Stefan Parkman, sowie eine Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Rundfunkchor und -orchester ermöglicht wurden. Danach führten sie regelmäßige internationale Tourneen mit dem World Youth Choir, dem Chamberchoir of Scandinavia und dem Chamber Choir of Europe durch ganz Europa und in den Nahen Osten. Im April 2017 sang sie mit dem renommierten Ensemble „Det Norske Solistkor“ unter der Leitung von Herbert Blomstedt in der Philharmonie Oslo.

Im Rahmen ihres Gesangsstudiums sang sie bereits mehrere Rollen in Maurice Ravels L’enfant et les sortilèges, außerdem die Rolle des „Fräulein Silberklang“ in W.A. Mozarts Schauspieldirektor, die „Fennimore“ in K. Weills Der Silbersee und die Rolle des „Echos“ in Richard Strauss‘ Ariadne auf Naxos, sowie die Solopartie in C. Orffs Carmina Burana und J.S. Bachs Weihnachtsoratorium.

In Stuttgart sang sie im Rahmen der Bachwochen 2016 unter Hans-Christoph Rademann und nahm an der Meisterklasse bei Prof. Lioba Braun teil. Im Sommer 2016 wurde sie eingeladen auf dem „Festival du Périgord Noir“ in Frankreich die Rolle der „Salomé“ in A. Stradellas San Giovanni Battista zu singen. Giulia ist häufig im Raum München und Augsburg als Sopransolistin in Oratorien und Messen zu hören.

 

Sitemap: Startseite > Produktionen > La Dame Blanche > Solist*innen