ELISABETTA | OLGA BESHLEBNAYA

olgaDie russische Sopranistin Olga Beshlebnaya begann ihre Gesangsausbildung in ihrer Heimatstadt Novosibirsk. Am Staatlichen Konservatorium in St. Petersburg studierte sie in der Klasse von Prof.Tamara Novitshenko und schloss mit Auszeichnung ab.

Von 2012 bis 2015 absolvierte sie den Studiengang Master of Music in Performance in der Klasse von Prof. Cheryl Studer an der Hochschule für Musik Würzburg. Olga Beskhlebnaya nahm an Meisterkursen von Gerold Huber und Irwin Gage teil und veranstaltete Liederabende mit Gerold Huber, Holger Berndsen und Ulrich Pakusch. Sie ist Stipendiatin des Richard-Wagner-Verbandes. Im Jahr 2015 gewann sie den 1. Preis in der Kategorie Oper im Gesangswettbewerb der Hochschule für Musik Würzburg.
Bereits in St. Petersburg sammelte Olga Beskhlebnaya Bühnenerfahrung als Tatjana in Tschaikowskis Eugen Onegin, als Fiordiligi in Mozarts Così fan tutte und als Dido in Purcells Dido und Aeneas. In Würzburg trat sie in den Rollen des Fuches in Janáčeks Das Schlaue Füchslein und der Governess in Brittens The Turn of the Screw auf. Im vergangenen Jahr folgte Olga Beskhlebnaya einer Einladung nach Zypern, wo sie in einer Inszenierung von Mascagnis Oper Cavalleria Rusticana die weibliche Hauptrolle der Santuzza übernahm.

 

Das Solistenensemble der aktuellen Produktion – Maria Stuarda

Maria | Manuela Strack
Elisabetta | Olga Beshlebnaya
Anna | Katharina Nieß
Anna | Rebekka Stolz
Leicester | Chulhei Cho
Cecil | Stefan Keylwerth
Talbot | Arthur Canguçu

Sitemap: Startseite > ProduktionenArchivMaria Stuarda > Solist*innen