La Dame Blanche – Meet the cast | Hang Su

Heidrun Eberl im Gespräch mit Hang Su, Tenor, in der Rolle des Dickson Verrätst du uns die größte Schwierigkeit, vor die dich deine Rolle, Dickson, stellt? „Also gesanglich gibt es eigentlich gar nichts Schwieriges. Die Herausforderung sind fast mehr die vielen Dialoge. Dickson hat ja keine Soloarie komponiert bekommen, dafür gibt es aber einige längere Dialoge und auch Monologe, wie etwa seine Erzählung über die Erlebnisse mit der Weißen Dame. Dicksons Stimmfach nennt man ‚Spieltenor‘. Da geht es weniger um das glanzvolle Aussingen als um das Schauspielern. George, die andere Tenor-Rolle ist ganz anders gestaltet seine Kavatine „Viens, gentille dame“...

La Dame Blanche – Meet the cast | Nickolas Kudo

Heidrun Eberl im Gespräch mit Nickolas Kudo, musikalische Assistenz & Korrepetition Wie und warum bist du zur Jungen Oper Rhein-Main gekommen? „Über den ehemaligen musikalischen Assistenten Frédéric Moerth. Er musste seine Position wegen eines anderen Projekts leider abgeben und hat mich stattdessen an die Junge Oper weiterempfohlen. Ich bin ihm sehr dankbar dafür.“ Was kann ein junger Dirigierstudent bei so einem Projekt mitnehmen? „Im Dirigierstudium lernt man vor allem das Handwerk kennen, das man benötigt, um ein Orchester zu dirigieren. Aber den Beruf des Dirigenten macht noch so viel mehr aus als nur das. Bei diesem Projekt musste ich Orchestermaterial...

La Dame Blanche – Meet the cast | Laura Zeiger

Heidrun Eberl im Gespräch mit Laura Zeiger, Sopran, in der Rolle der Jenny Kannst du dich mit deiner Rolle, der Jenny, persönlich identifizieren?  „Ja! Jenny ist ja eine Frau der Tat, das kann ich gut nachempfinden, weil ich das auch gerne bin. Gleichzeitig ist mir Familie sehr wichtig, was bei ihr ebenfalls ein wichtiger Punkt ist; ich kann nachvollziehen, dass sie sich Sorgen um ihre Liebsten macht und möchte, dass es allen gut geht. Außerdem sind sie und Dickson sehr gastfreundlich – und auch ich habe gerne Gäste!“ Jennys Ballade ist ein wichtiges Stück in der Oper. Was wird darin...

La Dame Blanche – Meet the cast | Manuela Strack

Heidrun Eberl im Gespräch mit Manuela Strack, Management & 1. Vorsitzende Was begeistert dich am meisten an JORM? „Was JORM im Kern ausmacht ist die Leidenschaft für die Oper. Und das allein um der Kunst willen, denn niemand hier erhält ein Honorar. Jedes Engagement vom Hospitanten über die Künstler auf der Bühne, Orchestermusiker, Regie, Maske, Bühnen-und Kostümbild usw., bis hin zum Management, ist ein gänzlich ehrenamtliches. Das ist so ganz anders als bei vielen kulturellen Institutionen der heutigen Zeit, wo inzwischen die Wirtschaftlichkeit, also das liebe Geld die Inhalte dominiert und vor jeder neuen Idee zunächst die Frage steht: Wie...

La Dame Blanche – Meet the cast | Florian Marignol

Heidrun Eberl im Gespräch mit Florian Marignol, Bariton, in der Rolle des Gaveston Wer ist Gaveston? Was denkst du, ist seine Lieblingsbeschäftigung? „Gaveston ist für mich ein Mann, in dem ein guter Kern steckt, genau wie in den anderen Protagonisten. Er findet sich auf der ‘bösen’ Seite wieder, ohne sich das richtig ausgesucht zu haben. Nach dem Tod der Grafen von Avenel kümmert er sich um Anna, die jene adoptiert hatten, und er nimmt sich des Schlosses an, als wäre es sein eigenes Haus. Da Anna seine Autorität und seine Ansichten nicht immer gefallen, ist der Kontakt zwischen beiden schwierig...

La Dame Blanche – Meet the cast | Marie Julius

Heidrun Eberl im Gespräch mit Marie Julius, Regieassistenz Wofür bist du als Regieassistentin bei dieser Produktion zuständig? „Ich bin Mädchen für – fast – alles! Ich mache mit Claudia, der Regisseurin, die Probenpläne, schreibe Regiebuch, notiere also jegliche Regieanweisungen bis ins kleinsten Detail (z.B. Blickrichtungen), kaufe und koche Kaffee, bin als erste und als letzte am Probenort, um morgens die Bühne für die jeweilige Szene einzurichten und abends aufzuräumen, ich bringe Markierungen fürs Bühnenbild an, halte der Regisseurin soweit es geht den Rücken frei, bin Ansprechpartnerin für die Solisten, das Orgateam und das künstlerische Leitungsteam und bemühe mich darum, dass...

La Dame Blanche – Meet the cast | Constantin von Knebel Doeberitz

Heidrun Eberl im Gespräch mit Constantin von Knebel Doeberitz, Korrepetition Du bist bei der Dame Blanche als Korrepetitor dabei. Was ist das eigentlich? „Ein Korrepetitor ist ein Klavierbegleiter für Opernsänger. Er unterstützt Sänger und Chöre in der Probenarbeit und hat die Aufgabe, am Klavier das Orchester darzustellen, welches ihn im späteren Probenprozess ablöst. In Notsituationen wird ihm auch gelegentlich die Aufgabe des Dirigenten übergeben.“ Und was machst du, wenn du gerade nicht korrepetierst?  „Die letzten Jahre habe ich in zig Chören A-cappella-Musik gesungen (sowohl Klassik als auch Jazz/Pop) und gelegentlich bei Konzerten Klavier gespielt (Kammermusik, Solo und Klavierkonzerte). Inzwischen mache...

La Dame Blanche – Meet the cast | Melina Meschkat

Heidrun Eberl im Gespräch mit Melina Meschkat, Mezzosopran, in der Rolle der Margarethe Melina, Deine Rolle, Margarethe, ist die alte Haushälterin der Grafen von Avenel. Ist es eine Schwierigkeit, als junge Frau auf der Bühne eine Ältere darzustellen? „Für mich ist es eine spannende Aufgabe jemand Älteres zu spielen. Allerdings denke ich, ist Margarethe nun nicht unbedingt eine alte Frau. Sie wird vermutlich mit 17/18 Jahren zu den Grafen gekommen sein und wird nun vermutlich um die 30 Jahre alt sein. Als Mezzosopran schlüpft man ja des Öfteren mal in eine ganz andere Rolle, zum Beispiel singt man auch oft...

La Dame Blanche – Meet the cast | Madeleine Süßlin

Heidrun Eberl im Gespräch mit Madeleine Süßlin, Marketing Du bist für Marketing zuständig – was bedeutet das eigentlich? „Allgemein geht es um gezieltes Marketing für die Bewerbung in unterschiedlichen Kanälen. Das müssen nicht immer nur die Besucher sein – ich unterstütze an mehreren Fronten. Ob Newsletter, Flyer oder Plakate für die Bewerbung von Besuchern oder Teammitgliedern, es gilt Interesse für JORM zu wecken.“ Du bist daneben voll berufstätig. Warum lohnt es sich, sich für Projekte wie die Junge Oper Rhein-Main einzusetzen? „Sicherlich ist es eine Herausforderung, das alles unter einen Hut zu bringen. Aber JORM bietet die Möglichkeit eigenständig mit...