La Dame Blanche – Meet the cast | Julia Pastor

Heidrun Eberl im Gespräch mit Julia Pastor, Sopran, in der Rolle der Anna

Was unterscheidet dich persönlich am meisten von Anna, deiner Rolle auf der Bühne?

„Wenn ich genau darüber denke: Es gibt nicht viele Unterschiede! Anna scheint eine starke Figur und selbstbewusst zu sein (z.B. im Duett mit Gaveston oder mit George), obwohl sie in Wirklichkeit sehr emotional und sensibel ist (wie in ihrer Arie oder im Duett mit ihrer Vertrauten Margarethe. Diese beiden Seiten ihres Charakters ermöglichen ihr, ihren Plan in die Tat umzusetzen. Ich bewundere ihren Mut und ihre Entschlossenheit angesichts ihres Alters, bedenkt man, was alles auf dem Spiel steht!“

Anna ist in dieser Produktion doppelt besetzt. Was wirst du machen, während deine Kollegin auf der Bühne steht?

„Jedenfalls keine Pause haben! Dank der Doppelbesetzung können wir mit der Sage um die Weiße Dame noch mehr spielen, als Anna es sowieso schon tut. Während eine Anna auf der Bühne singt, kann die andere in die Rolle der Dame Blanche schlüpfen und im Hintergrund erscheinen. Denn der ‚richtige‘ Geist der Weißen Dame wacht über das Schicksal des Schlosses und beobachtet alles, zum Beispiel die Ereignisse der Versteigerung…“

Wieso bist du zum Studium gerade nach Deutschland gekommen?

„Deutschland hat mich immer fasziniert, obwohl ich in der Schule nie Deutsch gelernt habe. Im Laufe meines Musikstudiums in Toulouse habe ich aber nach und nach das riesengroße deutschsprachige Repertoire entdeckt. Und dann erst kürzlich beschlossen, nach Deutschland zu kommen, um meine Gesangsstudien weiter zu verfolgen. Eines Tages möchte ich es schaffen, das deutsche Repertoire meisterhaft zu interpretieren, und die Aussprache zu beherrschen wie eine Muttersprachlerin! Auch wegen der Qualität des Hochschulwesens und der zahlreichen Opernstudios bin ich hierhergekommen. Bei uns in Frankreich sind solche Angebote für junge Sänger eher selten. Ich glaube, dass nach Deutschland zu kommen für junge Sänger eine große Chance bedeutet!“

ANNA | JULIA PASTOR