La Dame Blanche – Meet the cast | Giulia Montanari

Heidrun Eberl im Gespräch mit Giulia Montanari, Sopran, in der Rolle der Anna

Was wäre für Anna, deine Rolle, die größte Freude, und was würde ihr, glaubst du, den größten Schmerz bereiten?

„Anna ist eine selbstbewusste, schlaue junge Frau, die als arme Waise aufgewachsen ist. Ganz geschickt und selbstlos nutzt sie die Legende der Weißen Dame aus, um die Geschehnisse im Dorf zu lenken – alles im Sinne der verstorbenen Grafen und zum Wohle der Dorfbewohner. Ihr haben die Grafen offensichtlich vertraut, denn sie haben Anna ihr gesamtes Geld und damit die Zukunft des Schlosses in die Hände gelegt. Neben ihrer wichtigen Aufgabe dem rechtmäßigen Erben die Grafschaft wieder zurückzugeben, sind ihre größten Sehnsüchte ihren Geliebten wiederzufinden und von ihrem Vormund Gaveston loszukommen.“

Was ist musikalisch deine Lieblingsstelle als Anna?

„Meine Lieblingsstelle in der Musik ist das Duett zwischen Anna und Margarethe im dritten Akt. Anna ist verzweifelt, weil sie wegen ihrer gesellschaftlich niedrigen Stellung keine Zukunft mit Julien haben kann, während Margarethe überglücklich ist, weil sie endlich Julien wiedersehen wird. Die zwei Affekte spiegeln sich auch in der Musik wieder, sind sehr intensiv zu spüren und ergeben durch ihre Gleichzeitigkeit einen komischen und spannenden Effekt.“

Kannst du die Teilnahme bei JORM gut in dein Gesangsstudium integrieren, oder musst du dafür an anderen Stellen Abstriche machen?

„Die Teilnahme passt gerade sehr gut in mein Studium, da die Produktion in der vorlesungsfreien Zeit liegt. Aber Sängerin in Ausbildung zu sein bedeutet ja nicht nur, zu Vorlesungen und zum Unterricht zu gehen – und seine Bachelorarbeit zu schreiben, was ich eigentlich gerade tun müsste –, da gehört viel mehr dazu: Es gibt Sommerakademien, Meisterkurse, Konzertreisen, Vorsingen… Von all diesen Angeboten versuche ich immer so viele wie möglich wahrzunehmen. Und wenn man sich für eine Sache entschieden hat, kann man die anderen nicht wahrnehmen – das sind die einzigen Abstriche, die ich machen muss. Und beim Urlaub! Aber im Moment ist es mir einfach wichtiger, Erfahrungen auf der Bühne sammeln zu können.“

ANNA | GIULIA MONTANARI