La Dame Blanche – Meet the cast | Peter Fabig

Heidrun Eberl im Gespräch mit Peter Fabig, Bass, in der Rolle des McIrton

Wer ist eigentlich McIrton? Woher kommt er, was will er erreichen?

„McIrton ist der sogenannte Friedensrichter, heute würde man sagen: der Notar. Er ist sehr gesetzestreu, weiß aber durchaus auch, die Gesetze nach seinen Bedürfnissen auszulegen. Er umgibt sich gerne mit einflussreichen Männern, um daraus Vorteile für sich zu gewinnen. Aus dem, was er in Angriff nimmt, möchte er als angesehener Mann hervorgehen, den man bewundert. Er hätte gern Erfolg – aber eher als Strippenzieher, als dass er in der ersten Reihe stehen wollte.“

Worauf freust du dich bei der Arbeit mit der Jungen Oper Rhein-Main am meisten?

„Ich freue mich sehr, mit einem jungen, begabten Ensemble zusammenarbeiten zu können. Ich weiß, dass beim Vorsingen viele Leute waren, und dass sehr gute Sängerinnen und Sänger ausgewählt wurden. Es macht einfach einen Riesenspaß, mit guten Leuten zusammenzuarbeiten, und noch mehr: Das in dem Wissen zu tun, dass es den anderen ja genauso geht.“

Du hast mit Schulmusik begonnen und studierst mittlerweile im Master Gesang. Wo wird dich die Zukunft hinführen, in die Schule, aufs Konzertpodium, auf die Opernbühne?

„Ich hoffe, dass sie mich als Solist auf die Opernbühne bringt. Ich liebe an der Oper die Momente, in denen die Sprache aufhört; in denen über die Musik Gefühle vermittelt und Geschichten erzählt werden. In der Form des klassischen Gesangs kann man Geschichten mit viel so viel Tiefe erzählen und Emotionen viel besser rüberbringen, als wenn man nur sprechen würde.“

MCIRTON | PETER FABIG